Unsere Rezeptauswahl zum Nachkochen

Zur Zubereitung der Rezepte sind alle Küchen-Werkzeuge vorhanden. Frische Zutaten z.B. bei Cesare 

  • Hollerküchle Open or Close

    Für 4 Personen

    10-12 Holunderblütendolden

    Für den Teig:

    200g Mehl
    1 Prise Salz
    1 TL Zucker
    1/4 ltr. Bier (möglichst Märzen oder dunkleres Bier), auch Wein möglich!
    2 Eier getrennt
    2 EL neutrales Öl

    Öl oder Butterschmalz zum Ausbacken

    Hollerblüten vorsichtig waschen und gut abtropfen lassen.

    Mehl sieben und mit 1 Prise Salz mischen, mit dem Bier (oder Wein) zu einem dickflüssigen Teig rühren, Eigelb und Öl unterrühren, zuletzt das steif geschlagene Eiweiß unterheben.

    Dann die Hollerblüten in den Backteig tauchen und im heißen Fett schwimmend ausbacken.

    Abtropfen lassen, nach Belieben mit Puderzucker oder Zucker und Zimt bestreuen .

     

    Rezept als PDF zum download hier...

    DSC00195
  • Kräutersalat mit Hühnerbrust Open or Close

    Kräutersalat mit Hühnerbrust

    Für 6 Personen

    4 Eier
    30g Pinienkerne
    400g Hühnerbrustfilets oder Putenschnitzel
    (für Vegetarier können Sie statt dem Fleisch Büffelmozzarella verwenden!)
    2 EL Olivenöl
    Je eine Handvoll frischer Kerbel, Minze, Petersilie
    2 TL Senf
    200g Crème fraîche
    2 EL Kapern
    Salatherzen oder Eisbergsalat nach Wahl
    Einige Cocktailtomaten zur Dekoration

    Eier hart kochen und abschrecken

    Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten, herausnehmen und leicht salzen

    Fleisch trockentupfen, leicht salzen und pfeffern

    Olivenöl erhitzen und Fleisch von beiden Seiten goldbraun anbraten

    Einige Kräuterblätter zum Garnieren beiseitelegen, restliche Kräuter mit dem Senf und der Crème fraîche mit dem Stabmixer pürieren, mit Salz und Pfeffer würzen

    Salat putzen, Eier schälen und in Scheiben schneiden, Fleisch in schräge Scheiben schneiden

    Salat auf dem Teller verteilen, Fleisch und Eier auf dem Salat anrichten

    Kräutersalsa darauf geben, mit den abgetropften Kapern und den Pinienkernen bestreuen

    Mit den Kräuterblättern und den Cocktailtomaten garnieren.

     

    Rezept als PDF zum downloadhier...

    Kraeutersalat mit Huehnerbrust
  • Topfencreme Open or Close
    Topfencreme


    6 Portionen
    Rezept aus der Meilinger Taverne, Mittersill

    60 g Topfen (=Quark)
    40 g Staubzucker
    Saft von ½ Biozitrone, Abrieb ebenfalls verwendbar
    170 g Joghurt
    80 g Schlagobers (=geschlagene Sahne)
    2 Blatt Gelatine

    Obst der Saison

    Topfen, Staubzucker, Joghurt gut vermengen
    Gelatine einweichen, vorsichtig im Zitronensaft erwärmen, zunächst etwas Topfen-Joghurt-Masse schnell unterrühren (wichtig, damit die Gelatine nicht Fäden zieht), dann zur restlichen Masse geben.
    Bevor es beginnt zu gerinnen Sahne unterziehen und in Schälchen füllen.
    Sehr erfrischend, gerade im Sommer oder nach einem üppigen Weihnachtsmenü
    Wir haben die Zutaten bei Trionfi Honorati gekauft, anstelle von Gelatine (Tierprodukt, enthält Glutine) kann auch Agaragar verwendet werden.

    Erstarren lassen (ca 3-4 Stunden) stürzen und mit Obst der Saison anrichten.

    Rezept als PDF zum download hier...

     
  • Heisser Aperol Open or Close
    Zutaten pro Person
        
    3cl Aperol
    10cl trockener Weisswein
    5cl Apfelsaft
    1cl Mangosirup (ggf. evtl. etwas mehr Mangonektar)

    Zubereitung

    Alles in einem Topf kurz erhitzen, mit einer Orangenscheibe dekorieren
    und sofort heiss geniessen

    Rezept als PDF zum download hier...

     
  • Schokokuchen Open or Close

    Schokoladenkuchen

     Zutaten:

    400 gr. Zartbitterschokolade (ca. 70% Kakaoanteil)
    400 gr Butter
    500 gr. feiner Zucker
    1 Prise Salz
    10 Eier
    2 EL Mehl

    Butter zum Fetten der Form (kann man das Papier der Butter verwenden)

    Rum nach Belieben

    ·         Backofen auf 190 Grad vorheizen

    ·         Schokolade in Stücken brechen, zusammen mit der Butter im Wasserbad schmelzen, Zucker zugeben, gut verrühren, etwas abkühlen lassen

    ·         Unter Rühren mit dem Kochlöffel nach und nach die Eier komplett zugeben. Ausgiebig rühren, damit sich die Massen verbinden.
    Zum Schluß das Mehl glatt unterrühren.

    ·         Teigmasse - u.U. ergänzt durch einen Schuss Rum - in die gefettete Springform (26 cm Durchmesser) füllen. 22-25 Minuten backen, Kuchen geht auf und sollte in der Mitte noch leicht nachgeben.
    Aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen

    ·         Erst abgekühlt aus der Form nehmen.

    Mit Sahne oder etwas Creme Fraiche servieren

    Diese Sünde kann man sich immer wieder leisten.

    Rezept als PDF zum download hier...

    Schokotorte SS 
  • Bayerische Creme mit Himbeeren Open or Close

    Zutaten
    Für 8 Portionen

    4 Eigelb, KI. L
    300 g Puderzucker (besser weniger)
    1 Vanilleschote
    250 ml Milch
    6 Blätter weiße Gelatine 300 g TK-Himbeeren
    0,5 l Schlagsahne
    frische Früchte der Saison, zum Dekorieren
    Minze, zum Dekorieren


    Vorgehen

    1.    Eigelb und 200 g Puderzucker mit den Quirlen des Handrührers cremig aufschlagen.
    Die Vanilleschote aufschlitzen, das Mark herauskratzen und unter die Milch rühren. Die Milch zum Kochen bringen.
    Die Gelatine (oder Agar Agar) in kaltem Wasser einweichen.
    Die Himbeeren auftauen, pürieren und durch ein Sieb streichen. Den restlichen Puderzucker durch ein Sieb streichen und mit dem Himbeermark verrühren.

    2.    Die Vanilleschote aus der Milch nehmen und die heiße Milch unter ständigem Rühren langsam zu der Eiermasse gießen. Bei milder Hitze (am besten im Wasserbad) weiterschlagen, bis eine dickliche Masse entsteht. Die Gelatine ausdrücken und unterrühren vorher in etwas heißer Milch vollständig auflösen.

    3.    In eine Schüssel mit kaltem Wasser stellen (oder Schüssel/Kochtopf mit Kältepads auslegen) und weiterschlagen, bis die Masse zu gelieren beginnt. Schlagsahne steif schlagen und unterheben. Die Creme in eine Schale oder in kleine Förmchen (wie für Panna cotta) füllen und über Nacht kalt stellen.
    Sahne kann teilweise durch steifgeschlagenes  Eiweiß ersetzt werden, das macht die Creme weniger mächtig.

    4.    Zum Servieren etwas Himbeersauce auf die Teller geben. Aus der Creme in der Schale Nocken abstechen und auf die Fruchtsauce (Schokocreme) setzen. Oder die Creme in den Förmchen auf die Teller stürzen. Mit frischen Früchten der Saison und etwas Minze dekorieren.

     

    Rezept als PDF zum download hier...

    Bayer Creme Himbeeren klein
  • Spargelpfanne Open or Close

    Spargelpfanne

    5 Stangen Spargel schälen und in ca. 1 cm dicke schräge Scheiben schneiden

    In Olivenöl und etwas Butter ca. 4-5 min anbraten

    Salz, Pfeffer, Aglio-Peperoncino-Gewürz1)zufügen

    mit etwas Gemüsebrühe und 1 Glas Weißwein ablöschen

    mit Ingwer und geriebener Zitronenschale abschmecken

    150g Sahne zufügen und ca. 2min köcheln lassen

    Dann mit Bandnudeln o.ä, vermengen

    etwas geriebenen Parmesan und evtl. Petersilie oder Basilikum darüberstreuen

    und servieren.

    1) fertige Gewürzmischung  für „Spaghetti aglio-olio-peperoncino“

    Rezept als PDF zum download hier...

    Spargelpfanne 2 

     

     

  • Linsengericht nach Don Vito Mascarpone Open or Close

    oder Dhai-Curry mit Äpfeln
    Für sechs Personen

    500 g rote Linsen (Dhal-Linsen) Wir haben welche aus Castelluccio verwendet (jederzeit einen Ausflug wert)
    2 rote Zwiebeln
    800 ml Kokosmilch
    2 Stangen Porree
    2 Äpfel (Boskoop)
    1 Zitrone (Saft)
    1 rote Chilischote
    4 TL Madras-Curry
    2 TL Kurkuma Pflanzenöl
    Salz und Pfeffer Porree, waschen, putzen und in feine Ringe schneiden.

    Chilischoten, waschen, putzen, entkernen und fein hacken. Zwiebeln, schälen und hacken. In Öl glasig andünsten und die Linsen zugeben. Unter Rühren kurz andünsten, bis die Linsen mit Öl überzogen sind. Mit der Hälfte der Kokosmilch ablöschen. (fals Sie weniger bissfest sein sollen, vorgaren oder die Garzeit verlängern)

    Curry und Kurkuma sowie mit Salz und Pfeffer würzen. Alles gut verrühren und langsam aufkochen lassen. Dabei die restliche Kokosmilch einrühren. Zugedeckt zehn Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen. …die Äpfel schälen, entkernen und würfeln.

    Mit dem Zitronensaft beträufeln. Nach zehn Minuten Garzeit…(der Linsen) den Porree und den gehackten Chili unterheben. Weitere fünf Minuten auf kleiner Flamme köcheln.

    Die Äpfel mit dem Zitronensaft unterziehen. Nochmal fünf Minuten auf kleiner Flamme. Fertig.

    Anstelle von Äpfeln passen auch Ananas/Banane

    Rezept als PDF zum download hier...

    Linsen DonVito 

  • Birnenpunsch Open or Close

    Ein heißes Getränk für kalte Zeiten, ganz einfach zubereitet

    6 Pimentkörner
    1 Stange Zimt
    1 Vanilleschote
    1 reife Birne
    100 g brauner Zucker
    400 ml Birnensaft
    4 cl Orangenlikör
    1 ltr. Weißwein

    Pimentkörner mit der Zimtstange in einem Topf anrösten

    Mit dem Birnensaft ablöschen

    Die Vanilleschote aufschlitzen und mit dem ausgekratzten Mark und dem Zucker zufügen

    Aufkochen lassen, dann den Wein und den Orangenlikör dazugeben

    Zusammen mit einer Scheibe Birne servieren.

    Wohl bekomm’s!

    Rezept als PDF zum download hier...

    Birnenpunsch 
  • Prosecco-Risotto mit Radicchio Open or Close
    Für 6 Personen

    400g Risottoreis
    150ml Prosecco di Valdobbiadene
    150g würziger Käse gerieben oder fein gewürfelt
    100g weiße Zwiebel fein gewürfelt
    12 Blätter Radicchio di Treviso
    Ca. 6 Scheiben geräucherter Speck (je nach Größe evtl. mehr)
    Ca. 50 geräucherter Speck fein gewürfelt
    Pfeffer, Salz, Gemüsebrühe


    Die Radicchioblätter einzeln auf einem mit Backpapier ausgelegten
    Backblech anrichten. Die einzelnen Lagen durch die Speckscheiben
    trennen. Dann mit der Hälfte des Prosecco beträufeln, das Backpapier darüber schlagen und am Rand falzen.
    Das Ganze ca. 25 min im auf 170° vorgeheizten Ofen geben

    Inzwischen die Zwiebel und die Speckwürfel in einem Topf auf kleiner Stufe bis die Zwiebel glasig ist. Den Reis zufügen und 1 min mit anrösten, dann mit dem restlichen Prosecco ablöschen und diesen einkochen lassen.
    Dann tassenweise ca. 1,5 ltr. Heiße Gemüsebrühe nach und nach dazu geben und immer unter ständigem Rühren einkochen lassen, bis das Risotto nach ca. 15-20 min sämig ist.

    Jetzt den Käse zufügen und nach Geschmack salzen und pfeffern.

    Risotto etwas ruhen lassen, dann auf den Tellern anrichten und auf jeden Teller ein Nest aus den Radicchioblättern und dem Speck anrichten.

    Rezept als PDF zum download hier...

    Proseccorisotto
  • Rhabarbertarte Open or Close

    Zutaten: für 24 cm Tarteform (kann auch Springform verwendet werden)

    200 g Mehl
    2 gehäufte EL gemahlene Mandeln
    100 g kalte Butter
    50g + 2 EL Zucker
    1 EL heller Weinessig
    50ml kaltes Wasser
    300g Rhabarber
    150g Frischkäse
    150g Sahne
    3 Eier
    1 Vanilleschote

    Mehl, Mandeln und 50g Zucker miteinander vermengen. Butter in Flocken dazu und kräftig miteinander verkneten (Finger). Nach 2-3 Minuten entstehen so feine Brösel, die nicht miteinander verkleben. Essig hinzu, umrühren. Nach und nach Wasser zufügen, bis sich ein homogener Teig form. In Frischhaltefolie mindestens 30 Minuten ruhen lassen.

    Tarteform buttern. Den gekühlten Teig außerhalb ausrollen, über der Teigrolle vorsichtig in die Form fügen. Rand formen, wieder im Kühlschrank kühlen. Backofen auf 200 Grad C vorheizen.

    Gekühlten Tarteboden mit Backtrennpapier auslegen, mit trockenen Hülsenfrüchten beschweren (können wiederverwendet werden> Schraubglas), damit er nicht aufgeht. Im vorgeheizten Ofen 15 Minuten "blindbacken". Herausnehmen, Hülsenfrüchte, Backtrennpapier entfernen, nochmals 3 Minuten backen.

    Rhabarber waschen, Blattwerk, Ansätze, holzige Teil entfernen. Jede Stange in 12cm lange Teile schneiden, diese danach längs in dünne Scheiben schneiden.

    Aus der Vanilleschote Mark entfernen (restliche Schote für Vanillezucker verwenden), mit Frischkäse und Sahne cremig rühren, keine Klümpchen mehr! 2 EL Zucker, Eier hinzufügen, gut vermengen.

    Tarteboden aus dem Ofen holen, Rhabarberscheiben aufrecht und strahlenförmig darauf verteilen. Frischkäsesahneguss vorsichtig darüber geben. Backen auf der untersten Schiene 40-45 Minuten, bis die Creme fest ist. Wer will, kann vor dem Servieren noch mit Puderzucker bestäuben.

    Wohl bekomm’s!

    Rezept als PDF zum download hier...

    Rhabarbertarte
  • Cipolle con miele e vino - Zwiebeln in Honig & Wein Open or Close

    250 g kleine weiße Zwiebeln
    2 El Ölivenöl
    Salz, Pfeffer
    2-4 EL Honig
    1 Tasse Weißwein

    Zwiebeln putzen,
    Pfanne mit Olivenöl erhitzen,
    Zwiebeln darin von allen Seiten leicht anbräunen,
    aufgießen mit Weißwein,
    mit Deckel (oben mit Loch zum entweichen der Flüssigkeit) abdecken,
    ca 20 min leicht köcheln lassen, bis sich die Flüssigkeit reduziert hat
    gleichzeitig Honig hinzufügen.
    Nach Geschmack mit Salz/Pfeffer würzen

    Soße stark reduzieren: lauwarm oder kalt servieren

    als Vorspeise, Beilage zu Fleisch/Fisch oder pur mit Kartoffeln

    doppelte Menge empfehlenswert

    Lässt sich gut vorbereiten und in den nächsten Tagen verwenden.

     

    Rezept als PDF zum download hier...

    cipolle
  • Insalata di finocchio con arancia - Fenchelsalat mit Orangen Open or Close

    1 frische Fenchelknolle
    Ölivenöl
    Weißen Balsamico-Essig oder Weißweinessig
    Salz, Pfeffer
    1-2 Orangen


    Fenchel ggf. putzen, etwas Fenchelgrün zur Dekoration aufheben in sehr dünne Scheiben schneiden bzw. hobeln Orange schälen und ebenfalls in Scheiben schneiden.
    Fenchel- und Orangenscheiben auf einer Platte anrichten mit Salz und Pfeffer bestreuen.
    Etwas Essig darüber geben.
    Zum Schluss Olivenöl darübergießen.
    Einige Minuten ziehen lassen

    fenchelsalat-mit-orangen
  • Sprizz Open or Close


    Das erfrischende Getränk für warme Tage und Abende, ganz einfach zubereitet:

    • Einige Eiswürfel in ein  Weißwein- oder Longdrinkglas geben
    • Mit gut gekühltem Sekt (wir nehmen dazu den “Opale” von Moncaro) zu etwa 2/3 auffüllen
    • Dazu nach Belieben “Aperol”  
    • Und als i-Tüpfelchen einen Schuss Tonic-Water dazu geben, das rundet den Geschmack ab (Tipp unseres Barista in Arcevia)

    Wohl bekomm’s!

    Rezept als PDF zum download hier...

    sprizz 
  • Weißkrautsuppe (asiatisch) Open or Close

    Zutaten für 3-4 Personen
    600 g Weißkohl
    400 g Karotten
    30 g Ingwer
    2 Knochlauchzehen (oder mehr) Salz
    1 EL Sonnenblumenöl
    1 l Gemüsebrühe
    200 g Schafskäse
    250 ml Kokosmilch
    Rote Currypaste nach Geschmack
    2-3 EL Limettensaft (oder Zitronensaft)

    Lässt sich sehr gut vorbereiten und durchaus an mehreren Tagen aufessen Weißkohl putzen, Strunk entfernen, in Streifen schneiden Karotten schälen, in ca 1 cm dicke Scheiben schräg schneiden Ingwer + Knoblauch schälen, Öl in einem großen Topf erhitzen, Knoblauch mit Ingwer anschwitzen, Kohl / Karotten zugeben, ca 5min dünsten Brühe zugeben, aufkochen lassen, ca 15 min köcheln lassen Schafskäse in Stücke schneiden/brechen, zusammen mit Kokosmilch + Currypastezur Suppe geben, weitere 5 min köcheln lassen; mit Salz und Saft würzen

    Verfeinern mit Koriandergrün, Petersilie, Lauchstreifen, Streifen von Hähnchenbrust Weisskrautsuppe

    Rezept als PDF zum download hier...

     

    Weisskrautsuppe

  • Gorgonzola-Birnen-Kuchen, einfache Zubereitung Open or Close
    Zutaten:
    180 gr Mehl
    1 Päckchen Backpulver
    3 Eier
    120 ml Pflanzenöl
    100 ml Milch
    Pfeffer
    100-120 gr würziger Hartkäse gerieben
    150 -180 gr Gorgonzola/Dadone oder Roquefort, zerbröselt
    3 Birnen, geschält, entkernt, geschnitten
    100 gr Wal- oder Haselnüsse, grob zerkleinert
    Kastenform 32 cm gebuttert mit Mehl bestäubt

    Passt hervorragend zu Wein, Prosecco, Aperitif, Grappa, Obstbrände Ofen auf 180 Grad vorheizen, währenddessen Mehl und Backpulver in einer Schüssel vermengen In einer zweiten Schüssel Eier, Öl, Milch verquirlen, Pfeffer hinzu, in die Mehl-Backpulvermischung geben, geriebenen (Hartkäse) und zerbröselten (Gorgonzola, Dadone) Käse hinzufügen, Birnen und Nüsse untermengen Nach Geschmack evtl. vorsichtig nachsalzen
    Alles in die gefettete Kastenform füllen
    Ca. 50 Minuten backen, nach Garprobe aus dem Ofen nehmen, abkühlen lassen, stürzen und mit einem Glas Wein oder Sekt genießen.

    Rezept als PDF zum download hier...

    Roquefort-Birnen-Kuchen 
  • Hollersirup Open or Close

    Zutaten für ca. 3 ltr. Sirup:

    2 kg Zucker

    2 ltr. Wasser

    ungespritzte Zitronen

    50g Weinsteinsäure oder Zitronensäure

    30 Holunderblüten

    2 l Wasser zum Kochen

    Zucker zugeben und warten, bis er sich auflöst, dann die Sirupgrundmasse etwas erkalte lassen.

    Zitronen waschen, in Scheiben schneiden und zugeben.

    Die Weinsteinsäure (gibt es in der Apotheke) unterrühren und den Sirup völlig erka l ten l assen.

    Die 30 Holunderblüten in die Sirupmasse legen und mindestens 4 Tage zugedeckt an einem kalten Ort (z.B. Kellertreppe) ziehen lassen. Durch ein Sieb in Flaschen füllen. Gut eignen sich z.B. die 1/2-Liter-Sahneflaschen, aber auch andere dekorative Fläschchen

    Rezept als PDF zum download hier...

     
  • Caponata Open or Close

    Ca. 6 EL gutes Olivenöl
    2 Auberginen 1-2 Zwiebeln (gehackt)
    ca.3 Stangen Sellerie (in Scheiben geschnitten)
    ca. 150 entsteinte Oliven (nach Geschmack grüne oder schwarze), evtl halbiert
    1 Bund Petersilie (gehackt)
    Etwas frische Minze
    2 EL Kapern
    2 EL Rosinen
    1 Dose geschälte Tomaten
    1 TL getrockneter Oregano ca.
    3 EL Rotweinessig
    Salz, Pfeffer, etwas Zucker
    40g Pinienkerne (kurz in der Pfanne goldgelb geröstet)
    ein paar Scheiben geröstetes Weißbrot

    Die Auberginen würfeln, salzen und ca. 15 min ziehen lassen, dann wässern und trocken tupfen. In einer großen Pfanne das Olivenöl erhitzen. Die Auberginenwürfel anbraten, bis sie fast gar sind. Zwiebel und Sellerie dazugeben und ca. 15 Minuten lang weiterdünsten.
    Dann die Kapern, Pinienkerne , Oregano, Essig, Rosinen und die Tomaten dazu geben. Salzen, pfeffern und etwas zuckern.

    Bei kleiner Hitze ca. 15 Minuten köcheln lassen bis die Caponata eine sämige Konsistenz hat. Am Ende nochmal mit Essig und Zucker abschmecken und die Petersilie und die frische Minze feingehackt unterheben.

    Lauwarm oder kalt auf geröstetem Weißbrot genießen!

    Rezept als PDF zum download hier...

    Caponata
  • Kräuterscones Open or Close

    Für ca. 12 Scones

    Frischer Rosmarin, Thymian und Oregano

    50 g Parmesan

    500 g Dinkelvollkornmehl

    1 Päckchen

    250g Quark

    140 g weiche Butter

    ½ TL Salz

    Pfeffer

    2 Eier

    Mehl zum Ausrollen

    1 Eigelb zum Bestreichen

    Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.

    Kräuter waschen, trockentupfen und fein hacken.

    Den Parmesan reiben.

    Die Kräuter und den Käse mit Mehl und Backpulver vermengen und mit den restlichen Zutaten zu einem Teig verkneten.

    Den Teig auf etwas Mehl ca. 2,5 cm dick ausrollen. Kreise im Durchmesser von 7 cm ausstechen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

    Das Eigelb mit etwas Wasser verquirlen und die Scones damit bestreichen.

    Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad etwa 20 Minuten backen.

     

    Das Rezept für die rechts abgebildete Thunfischmousse finden Sie ebenfalls auf unserer Webseite

     

     

          Rezept als PDF zum download hier...

    Kraeuterscones mit ThunfischmousseKraeuterscones mit Thunfischmousse
  • Rosmarin-Schweinefleisch-Spieße mit Apfel-Sellerie-Püree Open or Close

    2 säuerliche Äpfel
    -Sellerie
    3 Zwiebeln
    1-2 Paprikaschoten
    200 ml Apfelsaft
    Salz
    Pfeffer
    Bund Rosmarin (möglichst dicke Stängel)
    300 g Schweinefilet

    Äpfel schälen, entkernen und in Scheiben schneiden. Danach zwei Zwiebeln schälen und klein schneiden. Zusammen mit den Apfelscheiben in heißer Butter anbraten.

    Währenddessen den Sellerie schälen und in kleine Stücke schneiden. In den Topf mit den Zwiebeln und Äpfeln geben und das Ganze mit Apfelsaft aufgießen. Sie können je nach Geschmack trüben oder klaren Apfelsaft verwenden. Verschließen Sie den Topf mit einem Deckel und lassen die Masse 30 Minuten bei mittlerer Hitze schmoren.

    Aus den Rosmarin-Stängeln wird der Spieß gemacht. Dazu den Rosmarin putzen und die Nadeln abziehen. Ein kleines Büschel am Ende stehen lassen, damit das Fleisch später nicht herunterrutscht. Am unteren Ende spitzen Sie mit einem Messer den Stängel an, damit sich das Fleisch leichter aufspießen lässt.

    Schneiden Sie das Fleisch in gleichgroße Würfel. Danach die übrig gebliebene Zwiebel schälen und in Achtel schneiden, sodass aus den Zwiebelschichten gleichmäßige Scheiben entstehen.
    Paprika putzen und in passende Stücke schneiden
    Nun spießen Sie abwechselnd Fleisch, Paprikastücke und Zwiebeln auf den Rosmarin-Stängel. Mit Salz und Pfeffer nach Belieben würzen und dann in heißem Olivenöl in einer Pfanne wenige Minuten von beiden Seiten anbraten.

    Die Sellerie-Apfel-Masse grob pürieren und anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nun können Sie die Spieße mit dem Püree auf einem Teller anrichten


     

    Rezept als PDF zum downloadhier...

    Spiesse Sellerie Apfel
  • Zillertaler Graukassuppe Open or Close

    200 Gramm Zillertaler Graukäse (oder reifer Harzer Käse)
    1 Zwiebel
    1 Zehe Knoblauch
    50 Gramm Butter
    1/2 Liter Gemüse- oder Rinderbrühe
    200 ml Weißwein
    200 ml Schlagsahne
    Salz Pfeffer Muskatnuss
    1 EL Mehl
    Schnittlauch
    Nach Geschmack geröstete Schwarzbrotwürfel

    Die Zwiebel und die Knoblauchzehe fein hacken und in einem Topf mit der Butter glasig anschwitzen. Die glasigen Zwiebeln mit dem Mehl bestäuben und dem Weißwein ablöschen.

    Mit der Brühe auffüllen. Den Graukäse in die Suppe bröseln und gut verrühren. Ca. 15 Min. köcheln lassen und immer wieder umrühren, damit der Käse sich nicht festsetzt. Dann mit dem Pürierstab glattmixen. Die Sahne hinzufügen und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

    Nach Geschmack Schwarzbrotwürfel mit Butter in der Pfanne anrösten Vor dem Servieren die Suppe nochmals aufmixen, den Schnittlauch in kleine Röllchen schneiden und (ggf. mit den Brotwürfeln) anrichten.

    Eine tolle Suppe für kalte Tage!

    Rezept als PDF zum download hier...

    Graukassuppe
Go to top