Rund um unser Ferienhaus

Zum Haus gehören 10.000 m² Grund, eingezäunt davon sind 5.000 m² .

Links und rechts neben dem Hauseingang sind Kräuter wie Salbei, Thymian, Lorbeer, Rosmarin gepflanzt und in einem Gemüsebeet Petersilie, Schnittlauch, Knoblauch und Tomaten, wilde Minze auf der Wiese. Geniessen Sie die italienische Küche und Lebensart mit frischen Kräutern.

...oder einfach die "Seele baumeln lassen". Ein Gast hat geschrieben: "Wir mussten uns erst an die tosende Stille gewöhnen."

Gänse beim Nachbarn duftrosen orchidee
Gänse beim Nachbarn abblühende Duftrose am Haus Orchidee im Garten (April)

 

Lauschen Sie dem Rauschen des Windes in den großen Steineichen. Betrachten Sie die flirrenden silberfarbenen Blätter der Olivenbäume. Hören Sie wieder die Vögel im Morgengrauen, hier besonders das Käuzchen, der Kuckuck und manchmal auch die Nachtigall und die Zikaden unter den Paradiesbäumen. Entdecken Sie ihr privates Lieblingsplätzchen ob im Schatten oder in der Sonne, es gibt bei uns zahlreiche davon.

 

lilien mohnblumen panorama seele-baumeln
Frühjahr Richtung Avacellli Mohnwiese in der Umgebung Allein-Lage des Anwesens Seele baumeln lassen ...Gäste erwarten

 

blumeWir haben uns gerade für diese Lage entscheiden, weil sie eine sehr weite Aussicht bietet und die bereits vorhandenen großen Steineichen immer ein schattiges Plätzchen garantieren. Das läßt sich nicht nachpflanzen oder anlegen.

Wir haben Oleander gepflanzt, im Herbst Duftrosen gesetzt, Lavendel vorgezogen und Mittagsblumen gepäppelt. Die Lilien am Haus retteten wir während der führeren Bauarbeiten in großen Schalen.

Gerade den Wildblumen wollen wir Raum geben und sind sehr stolz, dass mitten in unserer Wiese wieder Orchideen (Purpur Knabenkraut Orchis purpurea) wachsen.

Die Olivenbäume können wir im Spätherbst ernten. Die Arbeit, die schwere Erde zu bewirtschaften, zahlt sich aus. Wir können es uns kaum vorstellen, wie die Menschen früher - ohne moderne Hilfsmittel - nur vom Ernteertrag leben konnten und mussten.
Es war ein hart und entbehrungsreich verdientes Brot. Wenn Sie mehr über das Landleben erfahren möchten, dann besuchen Sie doch das kleine Heimatmuseium beim Ristorante "Croce del Moro".

 

haupthaus

sonnenuntergang

nebel

Haupthaus im Hochsommer Romantischer Sonnenuntergang im Garten Wabernde Herbstnebel vom Garten aus
  

überraschender Schneefall im November 2013

 
Nov 2013 1 Nov 2013 2 Nov 2013 3
Glasskluptur als Farbtupfer im Schnee Schneelast auf den Oliven, olive sotto neve schneebedeckte Rosenstöcke

  • Garten - Details Open or Close

    Panorama-Bild von Andreas

    5000m² umzäunt

    Bei klarem Wetter sehr weite Sicht bis zum Meer über die abfallenden Hügelketten der Marken. Das Panorama ist beeindruckend. Nachts romantischer Sternenhimmel und im Frühjahr/Sommer Schwärme von Glühwürmchen.

    Ausreichend Schatten durch große Steineichen & Ulmen. Dicke Hausmauern lassen die Sommerhitze draußen. Deshalb ist keine Klimaanlage erforderlich. Selbst einen Sonnenschirm müssen Sie nicht umstellen, wir haben zwei große Terrassen im Halb- und Vollschatten, daneben viele weitere aussrichtsreiche Plätze mit weiter Sicht in die abwechslungsreiche Landschaft. 

    Die leicht bewegte Luft der Hügellage garantiert auch im Hochsommer ein angenehmes Klima. 

    Frische Kräuter neben dem Hauseingang (z.B. Thymian, Rosmarin, Salbei, Lorbeer), weitere getrocknete Gewürze in der Küche. Neben der Scheune gibt es frische Petersilie, Schnittlauch, Wilden Fenchel, Minze und Zitronengras.

    Die Obstbäume (Aprikosen, Äpfel, Birnen, Pfirsiche, Quitte, Grantapfel sowie Feigen, Kirschen, Maulbeerbaum) und Tomaten dürfen geerntet werden. 

    Ausreichend Parkraum für Fahrzeuge, hinter dem Eingangstor.

    Grill, Gartenstühle, Gartenbank, Gartentische, Liegestühle (aus Teakholz oder mit Stoffbespannung: Sie kleben nicht an wackeligem Plastik.

    Lauschige Sonnen- und Schattenplätze -  uneinsehbar und mit spektaklulärem Blick über die Hügelketten. Beginnen Sie die erste Entdeckungsreise im Garten.

    garten-detail garten-detail-2 garten-1
    Terrasse B mit Steineichen, Herbst Oleander, Blick zum Monte Murano Teil-Aussicht von einer Terrasse des Appartements (Terrasse A).
    Artischocke 1 Oleander 1 DSC03972
    Blühende Artischocke am Haus Artischocke und Oleander Vor dem Hauseingang

     

     

  • Und das trägt außerdem zum Wohlbefinden bei: Open or Close



    terrasse-ausblick

    • ausreichend Liegestühle (Deckchairs aus Teakholz, Liegestühle mit Stoff bespannt, die sich leichter tragen lassen, 1 Kinderliegestuhl)
    • Tisch, Bank und Stühle aus Teakholz (+ Tabletts, für die wichtigen Kleinigkeiten)
    • Grill für den Garten in der Remise (Würste bei Cesare, Fisch aus dem Supermercato oder im Le Betulle 4,0 km entfernt)
    • eine panoramische und einzigartige Aussicht (auch davon kann man betrunken werden!)
    • die Höhenlage - 500m - selbst im Hochsommer angenehmer als die drückende Schwüle des Tales
    • romantischer Sternenhimmel in der Nacht, hier gibt es noch die Milchstraße
    • Glühwürmchen in der warmen Jahreszeit
    • frische Kräuter im Hausgarten für die Küche / Drinks
    • Duftrosen am Haus, als Hecke und in Einzelstöcken auf dem Grundstück (von David Austin und Cordes)
    • viele Oleander (weiß, dunkelrot und rosé)
    • Lavendel und Ginster an der Hecke
    • die Wiese wird mehrfach geschnitten, kein englischer Rasen, dafür wilde Minze und andere Wildkräuter (nach angekündigtem Wunsch: kein frischer Schnitt wg. Allergie)
    • Autoabstellplätze und Wendemöglichkeit hinter dem Eingangstor
    • umfangreicher privater Tippsammler für Einkäufe, Restaurants, Orientierungshilfen




  • Blumen und Pflanzen in unserem Garten Open or Close

    Wir haben Oleander gepflanzt, im Herbst Duftrosen gesetzt, Lavendel vorgezogen und Mittagsblumen gepäppelt. Die Lilien am Haus retteten wir während der führeren Bauarbeiten in großen Schalen. Wir wollen gerade den Wildblumen wieder Raum geben. Deshalb sind wir stolz, dass mitten in unserer Wiese wieder Orchideen (Purpur Knabenkraut Orchis purpurea) gedeihen.

    Die Olivenbäume sind soweit, dass wir im Spätherbst ernten können. Die Arbeit, die schwere Erde zu bewirtschaften zahlt sich aus. Allerdings können wir uns kaum vorstellen, wie die Menschen früher - ohne Hilfsmittel - nur vom Ernteertrag leben konnten und mussten. Es war ein hart und entbehrungsreich verdientes Brot. Wenn Sie mehr über das Landleben erfahren möchten, dann besuchen Sie doch das kleine Heimatmuseium beim Restauant "Croce del Moro".

    Die Rosen im Garten haben wir danach ausgewählt, dass sie öfters blühen, mit altem Rosenduft und resistent gegen Krankheiten.

    Folgende Sorten finden Sie vor:

    • L.D. Braithwaite, karmesinrote Blüten, betörender Duft (David Austin) am Pfosten der ENEL
    • The Alnwick Rose, sattes Rosa, Duft alter Rosen, Blütezeit Frühjahr bis Herbst (David Austin) am Zaun Richtung Arcevia
    • Wild Edric hedging, tiefes Magentarosa, intensiver Duft, (Hybride Alter Rosen v. David Austin, besonders für Hecken geeignet), robust + verlässlich, am Zaun Richtung Serra de Conti, neu seit Herbst 2013, acht neue Pflanzen am Zaun entlang. (vorgezogen in D)
    • Harlow Carr Hedging, reinstes Rosa, buschig, Duft intensiver alter Rosen, (David Austin) am Zaun Richtung Serra de Conti
    • Spirit of Freedom, zartes rosa bis lila-rosa, große Blüten mit vielen Blättern, (Hybride der Alten Rosen)
    • ?? (N.N:) Cordes, dunkelapricot, stark kletternd, direkt rechts neben dem Hauseingang, sie wächst und wuchert grandios.
    • ?? (N.N.) Cordes, weiß, volle Blüte, guter Rosenduft, links am Hauseck
    • weitere Rosen an der Scheune entlang und vor dem Gartentor

    Um die Terrassen herum haben wir mit semper vivum gepflanzt und können seither immer wieder vermehren.

    Neben dem Hauseingang und am Rand der Terrasse des Appartements befinden sich Kräuter wie Rosmarin, Thymian, Salbei, Zitronengras, ein großer Lorbeerbaum. Petersilie, Schnittlauch und Knoblauch direkt neben dem Wasserbehälter an der Scheune.

    Unser Grundstück umfasst 10.000 m², davon sind 5.000 m² eingezäunt. Wir liegen mitten im Naturpark mit sehr weiter Aussicht.

     

     

     

 

 

Anfrage

Go to top